(Wir sind umgezogen auf Gamespodcast.de !) Runde #37: Die Highlights 2015 waren…waren…erm…also…ja, und bei euch so?

Bitte denkt daran: Wir sind offiziell umgezogen auf unsere eigene, tolle, hübsche Domain Gamespodcast.de! Diese Postings erscheinen noch bis Jahresende, um Nachzügler wie dich (ja, DICH) einzusammeln! Aktualisiert eure Bookmarks! Wir werden hier nicht mehr auf Kommentare antworten (die Party steigt auf der neuen Seite! Ach, was haben wir Spaß! SPASS!)

Wir dachten, zum Jahresausklang machen wir es uns mal ganz einfach und tun, was alle tun: Jahresrückblick. Mal eben die Highlights und Lowlights rekapitulieren, dass ist ja easy, richtig? Am Ende blieb es dann eher beim Kapitulieren. Eingedenk unserer eisernen „wir bereiten nichts vor!“-Spielregel (es ist eine Spielregel. Mit Bequemlichkeit hat das nichts zu tun!) saßen wir da und uns fielen bei der Frage nach den Highlights erstmal nur die beiden Bestseller „Äääääh“ und „Errrm“ ein. Kompliziert machte die Sache zusätzlich, dass wir einem bislang noch nicht besprochenen, gemeinsamen Highlight eine eigene Folge widmen wollen… also konnten wir darüber AUCH nicht viel sagen. Wie immer aber gilt: Je länger der Podcast, desto besser läuft’s. Zusammenhänge mit der Menge unseres Bierkonsums müssen dabei weiterhin als Spekulation gelten, weil wir das nicht zugeben.

Was sind denn eure Highlights des Jahres? So zum Beispiel aus dem April 2015? Da tat sich ja so einiges, oder? Vielleicht im Bereich des „Gesprächsentertainments“? Ging vielleicht ein neuer Podcast an den Start? Einer der euch ganz besonders gut gefallen hat? Was…ihr meint UNS? Nein, wie charmant. Damit haben wir jetzt gar nicht… Wir erröten! Aber fein, wo ihr das Thema ansprecht, es gibt zwei tolle Dinge, die ihr für den Podcast tun könnt, den ihr mehr liebt, als eure eigene Mutter (eure Worte, nicht unsere!):

a) Installiert euch iTunes und gebt uns eine 5-Sterne-Wertung. Das hält uns in den iTunes-Charts und so finden mehr Menschen ihren Weg zum besten verdammten Gamespodcast der Welt (unsere Worte, nicht eure. Aber ihr dürft sie gern kopieren!)

b) Ihr könnt auf Gamespodcast.de auf unserem Patreo-Link klicken und uns monatlich mit wiederkehrenden Geldbeträgen unterstützen. Wie ein Abo, nur eben für einen wirklich guten Zweck! Wie immer der Disclaimer: Wenn ihr unter 18 seid, lasst bitte stecken. Wir wollen eure Kohle nicht. Und wenn ihr eh ein bisschen knapp seid mit der Kohle: Behaltet euer Geld, kauft Essen, bezahlt eure Miete. (Danach kommt dann aber ziemlich direkt das Podcast-Abo!)

An dieser Stelle schonmal fröhliche Weihnachten euch allen! Vielen Dank, für die vielen coolen Diskussionen und tollen Beiträge zum Podcast! Feiert ordentlich!

PS: Falls ihr uns auf Patreon unterstützt habt: Für euch haben wir ein Weihnachtsgeschenk geplant. Haltet euren Email-Account und diese Webseite im Auge!

(Wir sind umgezogen auf Gamespodcast.de !) Runde #36: Wenn wir mal ganz offen mit dir sein dürfen, Open World

Bitte denkt daran: Wir sind offiziell umgezogen auf unsere eigene, tolle, hübsche Domain Gamespodcast.de! Diese Postings erscheinen noch bis Jahresende, um Nachzügler wie dich (ja, DICH) einzusammeln! Aktualisiert eure Bookmarks! Wir werden hier nicht mehr auf Kommentare antworten (die Party steigt auf der neuen Seite! Ach, was haben wir Spaß! SPASS!)

Auch auf die Gefahr hin, uns zu wiederholen: Reden wir doch mal über Open-World-Spiele. So Zeug wie Assassin’s Creed, Fallout 4 und The Witcher. Ja, über zwei der Spiele haben wir schon echt lange geredet. Wir sagten ja: Auch auf die Gefahr hin, uns zu wiederholen! Mit dabei sind völlig unpolemische Aussagen wie „Moderne Open-World-Spiele sind nicht offen, die sind so linear wie ein Call of Duty!“ oder die Diskussion, ob Jochen sein oft gelobtes Skyrim nun durch eine rosafarbene Brille sieht, oder ob sie doch eher fliederfarben ist. Kurz: Alles was ihr so an diesem Podcast liebt und an uns hasst (oder umgekehrt?), ist wieder dabei!

Egal ob ihr nun aber uns liebt oder den Podcast (eines ist Pflichtfeld!), ihr habt nun endlich die Möglichkeit eurer Liebe in der universellen Sprache der Welt ausdruck zu verleihen: in Geld! Auf unserem Patreon-Account könnt ihr dem Podcast jeden Monat mit einer Spende unterstützen. Wie immer gilt: Bitte spendet nur, wenn ihr es euch leisten könnt und wenn ihr unter 18 seid, wollen wir eure Kohle nicht.

Was wir aber immer wollen, ist eure 5-Sterne-Bewertung auf iTunes! Am besten verbunden mit einem netten, launigen und gern auch schleimig-verherrlichenden Reviewtext! Letzterer macht uns gute Laune und die Sternchenwertung hilft dem Podcast in den iTunes-Charts zu bleiben, damit er in absehbarer Zeit endlich von jedem Menschen auf diesem Planeten gehört wird (Tipp: Deutschkurse anzubieten wird in naher Zukunft ein sehr lukratives Geschäftsfeld sein!)

Runde #35: Auf der Suche nach dem Deutschlandbonus

Deutsche Entwickler haben endlich zur Weltklasse aufgeschlossen – und das seit circa 1999. Jedes Jahr wieder! Ein Phänomen, dass wir selbstverständlich nicht unkommentiert lassen möchten, weshalb wir ausgiebig darüber sprechen, warum zwar immer wieder behauptet wird, dass unsere heimischen Entwickler jetzt, endlich, total ehrlich niemandem mehr nachstehen – sie aber die entsprechenden Spiele irgendwie noch nicht veröffentlicht haben. Kommt sicher noch. Soll eine Überraschung sein.

Außerdem diskutieren wir den mysteriösen Deutschland-Bonus: Kriegen heimische Produktionen bessere Bewertungen, weil sie den hiesigen Geschmack besser treffen, oder weil die Spielepresse einfach Mitleid hat irgendwie befangen ist?

Falls ihr wollt, das Deutschland wenigstens bei den Podcasts Weltmarkt-Qualitätsführer bleibt, dafür gibt es ein einfaches Mittel: Unterstützt uns mit einem monatlichen Almosen auf Patreon! Generationen von audiophilen Spielern werden es euch danken (sie sagen es vielleicht nicht, aber man sieht es in ihren Augen!).

Oder aber, ihr seid Knauser (oder fallt unter unsere „spendet nichts, wenn ihr unter 18 seid oder es euch nicht wirklich leisten könnt“-Regel): Dann freuen wir uns aufrichtig über die verdiente 5-Sterne-Wertung auf iTunes. Die hilft dem Podcast in den iTunes-Charts zu bleiben, so dass mehr Menschen unsere lieblichen Stimmen hören können!

(Wir sind umgezogen auf Gamespodcast.de !)Runde #35: Auf der Suche nach dem Deutschlandbonus

Bitte denkt daran: Wir sind offiziell umgezogen auf unsere eigene, tolle, hübsche Domain Gamespodcast.de! Diese Postings erscheinen noch bis Jahresende, um Nachzügler wie dich (ja, DICH) einzusammeln! Aktualisiert eure Bookmarks! Wir werden hier nicht mehr auf Kommentare antworten (die Party steigt auf der neuen Seite! Ach, was haben wir Spaß! SPASS!)

 

Deutsche Entwickler haben endlich zur Weltklasse aufgeschlossen – und das seit circa 1999. Jedes Jahr wieder! Ein Phänomen, dass wir selbstverständlich nicht unkommentiert lassen möchten, weshalb wir ausgiebig darüber sprechen, warum zwar immer wieder behauptet wird, dass unsere heimischen Entwickler jetzt, endlich, total ehrlich niemandem mehr nachstehen – sie aber die entsprechenden Spiele irgendwie noch nicht veröffentlicht haben. Kommt sicher noch. Soll eine Überraschung sein.

Außerdem diskutieren wir den mysteriösen Deutschland-Bonus: Kriegen heimische Produktionen bessere Bewertungen, weil sie den hiesigen Geschmack besser treffen, oder weil die Spielepresse einfach Mitleid hat irgendwie befangen ist?

Falls ihr wollt, das Deutschland wenigstens bei den Podcasts Weltmarkt-Qualitätsführer bleibt, dafür gibt es ein einfaches Mittel: Unterstützt uns mit einem monatlichen Almosen auf Patreon! Generationen von audiophilen Spielern werden es euch danken (sie sagen es vielleicht nicht, aber man sieht es in ihren Augen!).

Oder aber, ihr seid Knauser (oder fallt unter unsere „spendet nichts, wenn ihr unter 18 seid oder es euch nicht wirklich leisten könnt“-Regel): Dann freuen wir uns aufrichtig über die verdiente 5-Sterne-Wertung auf iTunes. Die hilft dem Podcast in den iTunes-Charts zu bleiben, so dass mehr Menschen unsere lieblichen Stimmen hören können!

(Wir sind umgezogen auf Gamespodcast.de !) Runde #34: Wir sind junge Mädchen und es gefällt uns! (Life is Strange indeed)

Bitte denkt daran: Wir sind offiziell umgezogen auf unsere eigene, tolle, hübsche Domain Gamespodcast.de! Diese Postings erscheinen noch bis Jahresende, um Nachzügler wie dich (ja, DICH) einzusammeln! Aktualisiert eure Bookmarks! Wir werden hier nicht mehr auf Kommentare antworten (die Party steigt auf der neuen Seite! Ach, was haben wir Spaß! SPASS!)

 

Dialoge vor diesem Podcast:

„Die Menschen wollen, dass wir über Life is Strange sprechen“

„Dafür gebe ich bestimmt keine 20 Euro aus. Frag doch mal Square ob sie kostenlose Codes rausrücken?“

„Aber du weißt doch, wir können jeden Publisher nur genau ein Mal fragen, dann hören sie den Podcast und wir kriegen nie wieder was! Sollten wir nicht warten, bis Rise of the Tomb Raider für was anderes als diese Spartenkonsole rauskommt?“

„Ach was, das stimmt doch gar nicht. Die hören sich doch nie und nimmer den ganzen Podcast an!“

„Fünf Minuten reichen in der Regel?“

„Also, ICH kauf mir das nicht“

„Ich hab die erste Episode schon… und ICH kauf mir das erst recht nicht! Also…na guuuut“

Und so kam es, dass wir zum ersten Mal ein Publisher-Muster angefragt und sogar bekommen haben (yay, Square!). Und jetzt finden wir das Spiel auch noch ganz nett. Geht das wirklich so einfach, mit der Korruption? War’s das mit der kritischen Distanz? Was werden unsere neuen Meister als nächstes von uns verlangen? Sollten wir einfach schonmal ihre Autos waschen, so als Zeichen des guten Willens? Muss es gleich Heißwachs sein? Denken wir alle darüber nach, während wir diese Folge hören!

Falls ihr den MVP unter den Podcast schnellstmöglich aus der Square-Knachtschaft befreien wollt: Spendet doch für uns auf unserer Patreon-Seite! Über Patreon könnt ihr uns einen frei wählbaren, monatlichen Unterstützungseitrag zukommen lassen…und den dann hinterher auch wieder entziehen! Macht! Power! So fühlt man sich als Publisher!

Falls ihr aber sagt: „No way gebe ich euch auch nur fünf Cent! Allein schon wegen dem ganzen Denglish bei euch!“, dann gebt uns wenigstens die verdiente Fünf-Sterne-Wertung auf iTunes! iTunes-Client runterladen, bewerten, Gutmensch sein (Zertifikate folgen). Durch die Bewertung helft ihr uns, in den iTunes-Charts zu bleiben, so dass mehr Menschen unseren wundervollen Podcast sehen und lebenslange Fans und Bewunderer werden können. Außerdem lesen wir eure netten Worte dort und die halten uns am Laufen!

Runde #33: The Blacklist – Mit Kotaku, ohne James Spader

Damen und Herren,

wir sind offiziell umgezogen auf Gamespodcast.de

Wir veröffentlichen hier noch eine kleine Weile Kopien dieser Beiträge, damit keiner der Wechsel verpennt. Aber bitte ändert eure Bookmarks und kommentiert auf der neuen Homepage!

Aktueller Beitrag:

Wenn sich Menschen über den Spielejournalismus beklagen, hört man in der Regel nicht: „Die sind einfach zu fies zu den armen Publishern“. Doch als vergangene Woche das US-Magazin Kotaku darüber berichtete, man sei von den Herstellern Ubisoft und Bethesda auf eine Schwarze Liste gesetzt worden (ob sie auf Facebook entfreundet wurden, ist bislang noch unbekannt!), bekamen die Kollegen teilweise ein anderes Echo zu hören, als erhofft. „Recht so!“, schallte es auf Reddit, „Verdient“, twitterten manche Entwickler und ein Youtube-Star prangerte gar an, ER sei von Kotaku ebenfalls auf „Ignore“ gesetzt worden. Viel Troubel also und eine Chance mal wieder kritisch über die Spielepresse zu reden – wurde ja langsam mal wieder Zeit, oder?

Falls euch dieser Podcast gefallen hat, gibt es viele, wunderbare Möglichkeiten eure Zuneigung zu uns und Bier zum Ausdruck zu bringen. Die einfachste (und billigste): Gebt uns auf iTunes eine 5-Sterne-Bewertung und schreibt uns ein paar nette Zeilen dazu. Die Bewertung hilft dem Podcast in den iTunes-Charts hochzuklettern und somit sichtbarer zu werden. Die netten Worte wiederum wärmen unsere kalten Herzen und lassen uns für ein paar Minuten erinnern, wie es ist etwas zu fühlen!

Falls ihr sagt: Nein, das ist nicht genug! Ich will etwas dafür tun, dass Qualitätspodcasts am Leben bleiben und andere Menschen wie euch inspirieren: Werdet Sponsor des Podcasts über ein Patreon-Abo. Dadurch unterstützt ihr den Podcast jeden Monat mit einem von euch frei gewählten Geldbetrag (bitte spendet nur, wenn ihr es euch leisten könnt. Falls ihr jünger seid als 18 Jahre: Wir wollen eure Kohle nicht. Noch nicht.)